Spendierhosen-Konzert für Humedica

Liebe Freunde der gepflogenen bayerischen Liedermacherei…Es ist so weit… am 16.Juni wollen wir alle in unsere Spendierhosen hüpfen und einen musikalisch, frech fröhlichen und vorallem spendablen Abend verbringen. Sara Brandhuber bringt ihr Programm „I war des fei ned“ zu Besten. Eintritt ist für Euch alle frei. Es werden aber Spenden gesammelt für den Humedica e.V., eine deutsche Hilfsorganisation, die seit 1979 weltweit humanitäre Arbeit mit Schwerpunkt auf Katastropheneinsätzen und medizinischer Versorgung leistet. Auch der Erlös aus Speisen und Getränken fließt in den großen Spendenpott. Damit es diesmal ausnahmsweise mal nicht heißt: I war des fei ned! – sondern – Des warn wir olle gemeinsam!

Kraut-Funding Aktion zur neuen CD „I war des fei ned!“

I war des fei ned - Crowdfunding Cover

Und dann ging es doch ganz schnell…wir sind freigeschaltet <3
Saras Kraut-Funding- Projekt ist nun online und ich kann jeden nur empfehlen, schaut rein, schaut euch unser (wie ich finde) super lustiges Video an und schaut, ob etwas für Euch dabei ist und ihr Lust habt, Teil der Geschichte von „I war des fei ned“ zu werden! Ich sag auch an dieser Stelle gleich von Herzen Danke an alle, die geholfen haben, beim Videodreh, in der Testphase…und natürlich Danke an alle, die sich an der Aktion beteiligen! Das KANN nur gut werden! <3

Zur Aktion findet ihr hier!

 

Juni-Aktion für die Kinderkrebshilfe Bayern

DANKE!!!! Dank der Juni Aktion und vielen verkauften CDs sowie vielen, die auch einfach so mit gespendet haben, durfte ich dem Martin vom Soul Shelter Custom Tattoos am Samstag satte 450€ Spenden für die #KinderkrebshilfeBayern überreichen…dieser hat sie in den wahnsinnigen Spendenpott des 24 Stunden Tattoomaratons geworfen und leitet sie weiter ♡♡♡
Danke ihr fantastischen Menschen, dass ihr Teil dieser tollen Aktion wart… ♡

Foto Spendenübergabe an Soulshelter für Kinderkrebshilfe Bayern

 

Sara gewinnt St. Prosper Kabarett Preis

Was für eine wahnsinnige Woche. Jetzt durfte ich nach dem Dialektpreis am Montag, gestern, am 24.03.17, auch noch den St. Prosper Kabarettpreis mit nach Hause nehmen. Ich bin komplett überwältigt. – Nein – damit hatte ich wirklich nicht gerechnet.  Das passiert wirklich selten – aber mir fehlen die Worte.

Ich danke dem wundervollen Publikum und der Jury, dass ich so viele Stimmen bekommen hab. Danke an die grandiosen Kollegen Horst Eberl, Joe Heinrich, Josefine Gartner, Marco Vogl und Markus Kapp. Es war mir eine absolute Ehre, mit Euch gemeinsam diese Bühne zu rocken…Ich hätte es jedem von uns von Herzen gegönnt.

Und hiermit ergeht mein offizielles Versprechen, jeden einzelnen Cent des Preisgeldes in ordentliche Aufnahmen zu stecken. Ich freu mich unbandig, dass der Traum von der professionellen CD nun endlich in ganz greifbare Nähe gerückt ist.

Sara mit St. Prosper Kabarett-Preis 2017

Dialektpreis Bayern 2017 für Sara Brandhuber

Eiso manchmal gehts ja schon wirklich lustig zu im Leben…. Da meinst, Du schreibst a paar Liadl in deinem geliebten niederboarisch, freust dich, dass sich ein paar Narrische finden, denen das ganze taugt und die sogar bereit sind, Eintritt dafür zu bezahlen, machst dann und wann an griabigen Auftritt, und zack!  – Wie im Film! – Anruf…offizielles Schreiben… und Du kannst es kaum glauben: Nominiert für den Dialektpreis Bayern 2017, vergeben von der bayerischen Staatsregierung, und das aller Beste: Das Ding sogar schon gewonnen!

Gestern, Montag den 20.03.2017 war es so weit. Ich durfte tatsächlich von unserem Heimatminister Söder und Kultusminister Spaenle diese grandiose Auszeichnung für den Regierungsbezirk Niederbayern in der Münchner Residenz entgegennehmen. Eine riesen Ehre, und ein großer Tag! Seite an Seite mit großartigen Kollegen.

Das ist doch mal ein Grund zum weiter machen und zum Danke sagen! Danke an den Niederbayerischen Heimatpfleger Dr. Maximilian Seefelder und die wunderbare Veronika Keglmaier, die mich vorgeschlagen haben. Danke aber auch an alle die, die mir immer zuhören und mich mit Lachen und Applaus belohnen und danke an mein geliebtes Niederbayern, ohne das es ja diesen wunderschönen, wenn nicht aller schönsten, Dialekt gar nicht gäb.

Dieser Preis hat mich neu motiviert und inspiriert. Ich werd jetzt richtig Gas geben und Alles geben, eine würdevolle Preisträgerin zu sein!

Foto Dialektpreis Bayern mit Markus Söder und Ludwig SpaenleFoto Dialektpreis Bayern 2017

Bildquelle:  Pressegalerie Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat